Regensburger Piraten entern das Legoland Günzburg

Rent-a-Pirate enterte zusammen mit ihren Freunden von Queen-of-Raven das Legoland in Günzburg. In einem großen Piraten-Lager und einer großen Piratenschiff-Kulisse konnten sich die Besucher an verschiedenen Foto-Points zusammen mit Jack Sparrow und seiner Crew fotografieren lassen.

« 1 von 2 »

Aber nun zur Geschichte…
Es war ein mal ein Ausflug ins Legoland….

Wochen vorher begann die Planung mit dem WO schlafen wir, Wo bauen wir auf usw.

Am 31.08.2017 war es dann so weit. Der LKW fuhr vor und wir haben das Schiff/Lager relativ zügig verladen. Schnell noch eine Kiste fürs Frühstück und eine weitere mit Getränken gepackt – Fertig.
Am Freitag den 01.09.2017 ging es dann ab ca 10 Uhr für 210km los Richtung Günzburg.

Ankunft war dann ca 12:30 Uhr. Wir wurden recht zügig eingewiesen und konnten sogar mit dem LKW bis auf 20m an unseren Standplatz heranfahren um auszuladen.

Von Legoland bekamen wir auf Grund der Wettervorhersage einen 4 x 8m Pavillon gestellt. Perfekt!

Nun traf nach und nach unsere Crew ein, die Piraten der Queen of Raven und die Jedi Acdemie Cham halfen uns fürs Mitlagern beim Aufbau. Es regnete immer wieder, aber Piraten sind ja harte Kerle.

Das Schiff mit Lager und Deko stand ca in 4 Stunden.

Danach ging es in eine tolle Unterkunft.. Alles sehr Edel mit Stein vertäfelt, alles sehr sauber…
Wir hatten eine Ferienwohnung für 6 Personen und ein Zimmer für 4 Personen. Piraten schlafen auch gerne mal im Stockbett 😉

Danach ging es in ein tolles Lokal. Das “Maximilians” in Günzburg!
Wir bekamen ohne Reservierung obwohl es sehr gut besucht war einen Platz. Gäste wurden freundlich gefragt ob sie einen Tisch weiter rutschen könnten. So kamen wir bestens unter..
Das Essen vom feinsten vom Salat über Nudelgerichte bis zum RumpSteak alles TOP!

Madgun bestellte sich ein ClubSandwich das ihm etwas zu trocken war. Daraufhin bestellte Edith einfach etwas Bratensoße, er tunkte und schon flutschte das Sandwich und er grinste.

Michele brauchte gefühlte 2 Stunden für Ihre Spaghetti, weil wir vor lachen kaum zum essen kamen.

Wir kündigten schon an, dass wir zu gerne am Samstag nochmals kommen würden… Platz war reserviert…

Dann ging es ins Bett… Einige schliefen schnell, andere leerten so manchen mitgebrachten Pfefferminzlikör und wohl vieles mehr 😉

Unser Wecker klingelte schon um 6 Uhr.. Edith und Manfred waren die ersten und deckten den Frühstückstisch… Langsam kamen auch Queen of Raven und wir hockten zu 3 oder 4 leise im dunkeln und frühstückten. Ja Dunkel, weil in ein Schlafzimmer leider eine Glastür eingebaut war.

Dann öffnete sich diese “Glastür” und unser Jack “Hans” Sparrow kam müde heraus und erschrak, weil er dachte ER wäre der erste 😉 Derweilen mapften hier inzwischen 4 Piraten leise ihr Frühstück…

Leise? JA – LEISE!!! Wir hatten nämlich “EINE” Piratin dabei, die uns schon am vorabend warnte… “Sprecht mich OHNE KAFFEE erst mal garnicht an!” 😉

Als sie dann aus dem Schlafgemach hervortrat, gingen alle Köpfe nach unten mit den leisen Worten… “Sprecht und seht es nicht an, dann kann es uns auch nicht töten” – und ES verschwand im Bad 😉

Nachdem ersten Kaffee ging es alles wieder gut. Wir schminkten und kleideten uns an und dann ging es gemütlich zum ersten Tag ins Legoland.

Wir hatten einen sehr guten Platz, an dem gefühlt jeder Besucher mehrmals vorbei mußte 😉
Am Schiff hatten wir mehrere Fotopoints aufgebaut, an dem sich Kinder und Erwachsene mit uns Fotografieren lassen konnten. Hierzu hatten wir verschiedene Hüte und Säbel zum benutzen bereit gelegt. Zu den Stoßzeiten behielten wir die Hüte nur noch in den Händen, setzten sie den Kindern auf – Foto – nächster… Foto … nächster….. Wahnsinn dieser Ansturm. Unser Schiff hielt dem stand.

Einige von uns drehten im Park ihre Runden und besuchten alle anderen Cosplayer auf ihren Stationen. Es war der Wahnsinn wie viel Leute da waren.

Der Tag neigte sich dann langsam zum Ende und ab 19 Uhr ging es dann wieder in die Unterkunft – – Auf ins Lokal….

Was uns jetzt erwartete war der Hammer…. Die Bedienung dekorierte uns einen Tisch im Piratenstyle. Piraten-Gummibärchen, Spinnen, Totenkopflichterkette usw… WOW.. Hatten wir nicht erwartet. Super!!! Gab dann auch ein großes Trinkgeld..

Wir ließen es richtig krachen.. Sonderwünsche wurden auch erfüllt… Aber bei der Pizzabestellung von Madgun ging etwas schief… Madgun kapert gerne mal ein Schiff, aber “KAPERN” essen mag er nicht… Er bestellte dann nochmals seine Sardellenpizza mit extra viel Sardellen…. Boah, als wenn du ein Salzfass mit Fisch ausleckst… Aber ihm gehts gut 😉

Dann ging es ab 22 Uhr zurück ins Zimmer… Gute Nacht…
Am nächsten Tag kochte Edith gleich aus 10 Eiern Rührei! Lecker, es wurde alles aufgegessen.
Den Abwasch erledigte dann wer gerade Zeit hatte. Eine WIRKLICH perfekte zusammenarbeit.

Tag 2 im Park begann wie der erste – viele Leute, viele Fotos… 1x regnete es vor der Parade. Uns wurde gesagt die wäre abgesagt, aber dann doch nur verschoben. Darum war nur ein Teil von uns bei der Parade, kein Captain 😉 Egal.. Klappte trotzdem alles perfekt…

Ab 18 Uhr packten wir schon die Deko zusammen..
19 Uhr – Feierabend.. LKW stand schon da… Hast du nicht gesehen war das GESAMTE SCHIFF in 1:45 Stunden zerlegt, verpackt und im LKW.

Es war um 20:45 Uhr schon dunkel und sehr kalt.. Die Mädels frohren, aber packten an als gäbe es kein Morgen. Jeder suchte sich selbständig eine Aufgabe und ruck zuck waren wir fertig.

An dieser Stelle nochmals den herzlichsten Dank den meine Frau und ich aussprechen können.
WOW – Sowas haben wir noch nicht erlebt.

Dann trugen wir uns noch alle an der Pforte aus und verabschiedeten uns noch herzlichst voneinander. Dann begann die Heimreise aller…

Mit dem Schiff im LKW ging es dann NON STOP Richtung Heimat. Um 0:45 lief es dann im heimischen Hafen ein. Am nächsten Tag luden wir es zu zweit noch aus, was tatsächlich recht gut ging. LKW zurück – dann holten wir noch unseren Hund von unserer Tochter– Fertig – Feierabend am Montag um 20 Uhr….

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*